Start » All Courses » GSM, UMTS and LTE Overview

GSM, UMTS, HSPA und LTE

Kursbeschreibung

Mobilfunknetze von heute sind echte Multimedia-Netzwerke, die mobilen Endnutzern Telefonie, Daten und Videodienste bereitstellen. Historisch gesehen wurden Mobilfunknetze für Mobiltelefondienste optimiert. Der damit verbundene Datenverkehr hat dabei den durch Telefonie verursachten Datenverkehr weit übertroffen.

Darüber hinaus können hinsichtlich der Qualität die Erwartungen von Endnutzern an mobile Datendienste zu verschärften Anforderungen an die Netzwerkleistung, wie beispielsweise bessere Bandbreitenverfügbarkeit, geringere Paketverluste und Verzögerungen, führen. 

Einige Mobilfunkbetreiber stehen vor der Herausforderung,  verschiedene Generationen von Mobiltechnologien gleichzeitig verwalten zu müssen: 2G, 3G und 4G. Der Kurs "GSM, UMTS, HSPA und LTE" umfasst alle diese Netzwerktechnologien, mit dem besonderen Schwerpunkt auf LTE.

Inhalt

MOBILE EVOLUTION
  • Leitungsvermittlung und Paketvermittlung
  • Mobilfunkgenerationen
  • Analoge und digitale Informationen
  • Dienstleistungen
  • Bitraten
  • Statistik
NETZWERKARCHITEKTUR
  • Funknetz
  • Kernnetz
  • Netzwerkknoten (Basisstationen, Switches, Datenbanken usw.).
MOBILE TECHNOLOGIES
  • FDMA
  • TDMA
  • CDMA
TDMA IN GSM
  • Frequenzen
  • Zeitfenster
  • Wiederverwendung von Frequenzen
WCDMA IN UMTS
  • Signale über Interferenz-Verhältnis, Ec / No
  • Codes
  • Chiprate
  • Spreading-Faktor
  • Leistungssteuerung
TRAFFIC UND VERFAHREN
  • Standortaktualisierung
  • Verbindungsaufbau
  • Hard- und Soft-Handover
HSPA
  • HSPA-Protokollarchitektur
  • Auswirkungen auf bestehende UTRAN-Systeme
  • Zweiter Träger
  • Kapazitäten-Upgrade
  • Übertragungsanforderungen an UTRAN durch HSPA-Einführung
FUNKRESSOURCENMANAGEMENT
  • Leistungs- und Codezuweisung
  • HSPA vs. R99 Prioritätenbehandlung
  • Zulassungskontrolle
  • Last- und Überlastkontrolle
  • RRC Zustände
  • Ressourcenallokation in NodeB / UE
HSPA MOBILITÄT
  • Handover
  • Zellenneuauswahl
  • E-DCH Zellenwechsel (Soft- and Hard-Handover) 
LTE –TRENDS UND ANTRIEBSFAKTOREN IN DER 4G-ENTWICKLUNG
  • Dienstleistungsportfolio und Positionierung
  • Verzicht auf Telefonie für das Internet
  • Versprechungen und Erwartungen
WICHTIGE FRAGEN ZUM BEREICH SPEKTRUM
  • Spektrumflexibilität
  • Spektrummigration und Neuverteilung von 2G- und 3G-Spektren
  • Planung zur Bandbreite, Kapazität und Abdeckung
LTE-SYSTEM ARCHITEKTUR
  • Die Hauptunterschiede im Vergleich zu UMTS
  • Migration vs. Austausch von 3G-Systemen
  • OFDMA-Funkschnittstelle
  • SELF ORGANIZED NETWORK (SON)
ROAMING, MOBILITÄT UND SITZUNGSMANAGEMENT ÜBER LTE UND GSM / UMTS
  • Handover-Szenarien zwischen HSPA und LTE-Netzen
  • VCC, Sprachanruf-Kontinuität und CS-Fallback / Interworking mit UMTS
  • Vom Multi-Betreiber freigegebenene Funkzugangsnetze
  • Gemeinsamkeiten zwischen LTE und HSPA Entwicklungsreleases
TRAFFIC BEI LTE / EPS
  • Netzwerkregistrierung - Anfangsverfahren
  • Paging und Location von Update-Verfahren
  • Durchsatzberechnungen für LTE

Zielgruppe

Der Kurs richtet sich an Ingenieure, Projektleiter, Marketing-Mitarbeiter und andere, die eine effiziente und gründliche Einführung in die Mobilfunktechnologien benötigen.

Voraussetzungen

Praktische Erfahrungen aus der Telekommunikationsbranche sind vorteilhaft, aber nicht notwendig.

Kursdauer

2 Tage

Price

1.850 €

Code

WM0057

Aktuelles